Anwendungsfragen beantworten – mit Bildschirmaufnahme

Ich werde oft von LehrerkollegInnen angefragt, wie ich das eine oder andere in TEAMS löse. Oder jemand hat ein Anwendungsproblem, dem ich auf den Grund gehen soll. Oder es gibt noch Optimierungsmöglichkeiten, die ich entdecke. Überall könnte ich via Videocall oder mit einer Chatnachricht antworten. Aber entweder habe ich gerade keine Zeit für ein Gespräch oder mein Kollege ist gerade mit Unterricht beschäftigt. Manchmal ist eine verbale Erläuterung auch zu theoretisch und umständlich, um die mögliche Lösung wirklich gut schildern zu können. Screenshots helfen zwar, aber wenn es mehrere Punkte gibt, auf die ich hinweisen möchte, so verliert man bei mehreren Screenshots bald den Überblick.

Des Rätsels Lösung: Ich filme mein Feedback kurz als Bildschirmaufnahme – quick and dirty. Mit Stream geht das ruck-zuck (Anleitung dazu im Blog Bildschirmaufnahme mit Stream völlig easy).

Der Vorteil: Ich kann steuern, ob die Aufnahme nur eingeschränkt sichtbar und somit persönlich für eine bestimmte Person einsehbar sein soll oder für eine Gruppe. Eine grundlegende Frage aus einer Klasse oder ein sich mehrmals wiederholender Fehler kann also aufgrund einer einzelnen Anfrage so gleich der ganzen Klasse (und evtl. Parallelklassen) beantwortet werden. Selbstverständlich kann ich die Berechtigung auch allen Personen der Institution geben und so Tipps, Hinweise und Feedbacks allen zugänglich machen.

In Zukunft werde ich öfters mal auf diese Weise ressourcenschonend antworten. Dass ich nicht schon früher drauf gekommen bin!

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.