Es gibt mehr als Prüfungen

Es müssen nicht immer Prüfungen sein, um Erfahrungsnoten schreiben zu können. Projekte als bewertete Arbeiten lassen Raum für Kreativität und erlauben meist mit mehr Zeit, ein Lernthema intensiv zu behandeln und darzustellen. Übungen aus dem Lehrmittel, die während des Schuljahres meist in zahlreichen Ausführungen erstellt wurden, ermöglichen eine Sammelnote. Aber auch Reflexionen, Lerntagebücher, Einträge im Lernportfolio können eine Bewertung erhalten, wenn man einerseits bspw. qualitative Merkmale als Bewertungskriterien setzt und andererseits gewisse Punkte berücksichtigt.

Wie solche Aufträge in meinem Unterricht aussehe, welche Lernprodukte möglich sind und wie ich sie bewerte, zeigt diese Präsentation, die ich als 30-minütigen Film ausführlich darlege.

Ähnliche Artikel / zum weiterlesen:
Mit Feedbacks Leistungen bewerten und Entwicklungen fördern
Projektarbeiten mit Praxisbezug statt einzelne Übungen bis zur Prüfung
Wie Lehrpersonen das Lernen beeinflussen

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.