Tests in Moodle

In der vierten Woche mit Distance Learning wird für viele von uns das Thema der Leistungsbeurteilung bzw. der Noten immer aktueller. Können wir die bekannten und bewährten Prüfungsformen aus dem Präsenzunterricht übernehmen? Welche Möglichkeiten bieten digitale Prüfungen? In diesem Blog möchte ich die Möglichkeiten von Tests in Moodle erörtern.

Möglichkeiten von Moodle-Tests

Moodle bietet eine grosse Auswahl von Fragetypen für digitale Tests mit automatisierter Bewertung und Feedback für die Lernenden. Dazu gehören verschiedene Formen von

  • Multiple Choice
  • Lückentexte
  • Zuordnung und Anordnung von Begriffen

Durch die automatische Bewertung erhalten die Lernenden sehr schnell ein Feedback zu ihren Antworten.

Andere Fragetypen ermöglichen die Eingabe von Text und die Abgabe von Dateien. Hier erfolgt die Bewertung und das Feedback durch die Lehrperson.

Eigenen Lernfortschritt prüfen

Ich nutze Moodle-Tests in verschiedenen Modulen als “self assessment” für die Lernenden. Dabei erstelle ich einen Moodle-Test, den die Lernenden selbständig und auch mehrfach absolvieren können. Dadurch erhalten sie einen Überblick über den eigenen Wissensstand und wo sie allenfalls noch Schwierigkeiten haben. Im Video zeige ich ein konkretes Beispiel aus meinem Unterricht.

Risiken und Grenzen

Ein oft diskutiertes Thema ist, dass Lernende bei Onlinetests relativ leicht betrügen können. Sei das durch Recherchieren im Internet oder den Austausch im Chat. Tatsächlich kenne ich keine praxistaugliche Möglichkeit, um das Betrügen vollständig zu verhindern. Auch der Einsatz eines speziellen Safe Exam Browser (siehe NZZ-Artikel “Zur Prüfung bitte jetzt den Browser starten”) ist keine definitive Lösung im Distance Learning.

Vertrauen ist gut …

Grundsätzlich vertraue ich auch im Klassenzimmer darauf, dass die Lernenden sich an die Prüfungsvorgaben halten. Auch dort kann ich ja nicht jeden Lernenden permanent beobachten. Dieses Vertrauen bringe ich ihnen auch bei digitalen Prüfungsformen entgegen. Zusätzlich verlange ich eine Bestätigung, dass die Prüfung ohne fremde Hilfe und nur mit den erlaubten Hilfsmitteln gelöst wurde.

… Kontrolle ist (manchmal) besser

Natürlich habe ich auch einzelne Schlaumeier, die sich durch unerlaubte Mittel einen Vorteil verschaffen wollen. Hier kann ich durch die Form der Prüfungsaufgaben und den Rahmenbedingungen der Prüfung Gegensteuer geben:

  • Aufgaben mit Transferleistung: Wenn die Lernenden ihr Wissen anwenden müssen, ist die Suche im Internet häufig sinnlos. Man findet ja kaum den konkreten Kontext der Aufgabe im Internet.
  • Zeitrahmen: Die Lernenden müssen den Test alle zur gleichen Zeit absolvieren. Zudem wähle ich die Zeitvorgabe relativ eng. Übrigens: Ich kann in Moodle für einzelne Lernende auch die Zeitvorgabe individuell anpassen (z.B. Nachteilsausgleich).
  • Zufällige Fragen: Zu jeder Aufgabe in einer Leistungsbeurteilung hinterlege ich in Moodle mehrere Fragen. Jeder Lernende erhält dann zufällig eine Auswahl aus den verfügbaren Fragen. Dadurch wird ein gegenseitiger Austausch erschwert.

Einige Beispiele aus benoteten Moodle-Tests zeige ich hier im Video. Wenn du selber mal einen Test mit Moodle erstellen willst, stehe ich dir gerne zur Seite. Kontaktiere mich unter moodle@bzz.ch.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.